MEDITATION

Die Meditation oder das “Sitzen in der Stille” ist die zentrale Übung in der spirituellen Praxis. Ein guter Lehrer ist dabei unerlässlich.
Zuweilen gibt es die Gelegenheit im Anschluss an meine Yogakurse, frei und unverbindlich das “Sitzen in der Stille” (ca. 15 min) zu üben.

Dafür mag die “Einführung in die Meditation” hilfreich sein.

 
Bewusstseins-Stufen_edited.jpg

INTEGRAL

BEWUSSTSEINSSTUFEN
MENSCHLICHER ENTWICKLUNG

Nach der Integralen Theorie von Ken Wilber zeigt sich die Beusstseinsentwicklung oder auch die spirituelle Entwicklung des Menschen darin, wieviel von der Welt ich fühlend und perspektivisch mit einbeziehen kann.

Die sich ausdehnenden Kreise oder Herzen sind auch Phasen der Werteentwicklung.

In der egozentrischen Perspektive dreht sich alles um mich und meine Bedürfnisse. Das ist positiv im Sinne einer guten Selbstfürsorge. Es fehlt jedoch jegliches soziale Verhalten, da Mitgefühl oder Perspektivwechsel ("in den Schuhen eines anderen gehen") noch nicht entwickelt wurden.

In der ethnozentrischen Perspektive bin ich identifiziert mit einer Gruppe von Menschen und fühle mich da verantwortungsvoll verbunden - mit unserem Volk, unserer Sprache, vielleicht auch mit meinen Glaubensbrüdern und - schwestern oder meinem Sportverein. Alle anderen die nicht zu diesem "Wir" gehören sind Fremde, Feinde und können bekämpft oder auch entmenschlicht werden.

In der weltzentrischen Perspektive bin ich Weltbürger und sehe alle Menschen als Teil der Menschheitsfamilie und spreche auch der Natur und allen Lebewesen ein uneingeschränktes Lebensrecht zu.

In der kosmozentrischen Perspektive bin eins mit allem, was existiert ...

 

„Verweile nicht in der Vergangenheit, träume nicht von der Zukunft. Konzentriere dich auf den gegenwärtigen Moment“

Buddha

sky-3154857_1920.jpg